RS Ingenieure

Bauingenieurbüro | Beratende Ingenieure VBI

Historie

1945   gründet Dipl.-Ing. Karl-Ludwig Roß sein gleichnamiges Ingenieurbüro für Tragwerksplanungen von Hoch-, Brücken- und Ingenieurbauwerken

2015   RS Ingenieure feiert sein 70-jähriges Bürojubiläum. Das Unternehmen beschäftigt 44 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist auf allen Gebieten des Bauingenieurwesens tätig.

 

Details ansehen

Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie

Details

Geschichtsdaten RS Ingenieure seit Gründung

 1945      Im September gründet Dipl.-Ing. Karl-Ludwig Roß sein gleichnamiges Ingenieurbüro für Tragwerksplanungen von Hoch-, Brücken- und Ingenieurbauwerken.

 1948      Der 1.Mitarbeiter wird eingestellt.

 1952      Dipl.-Ing. Oskar Scharbert kommt als Angestellter Ingenieur hinzu und bringt seine ausgezeichneten Referenzen als Brückenbaufachmann hier ein. Recht bald ist das Büro bei den staatlich zuständigen Behörden auch mit seiner Brückenbaukompetenz bekannt.

 1960      Dipl.-Ing.(FH) Dieter Grönhagen verstärkt als angestellter Ingenieur mit seinem Fachwissen im Tiefbau das Büro. Ab sofort werden auch Wasserver- und Entsorgungsanlagen konzipiert sowie der klassifizierte und kommunale Straßen- und Wegebau bearbeitet. Das Büro hat inzwischen 15 Mitarbeiter.

 1968      Dipl.-Ing. Oskar Scharbert erhält die Zulassung zum Prüfingenieur für Baustatik

 1970      Dipl.-Ing. Oskar Scharbert wird gleichberechtigter Partner von Dipl.-Ing. Karl-Ludwig Roß. Beide Partner führen das Büro unter dem Namen Ingenieurgemeinschaft Roß und Scharbert. Das Unternehmen hat inzwischen 30 Mitarbeiter.

 1978      Dipl.-Ing. Jürgen Wilke tritt als angestellter Bauingenieur in das Büro ein und verstärkt mit seiner Vertieferrichtung „Verkehrswesen“ die Tiefbauabteilung.

 1979      Der Betriebswirt Martin Roß tritt als Angestellter ins Büro ein und ist verantwortlich für das Vertrags- und Finanzwesen sowie die kaufmännische Unternehmensleitung.

 1983      Dipl.-Ing. Bernhard Scharbert tritt als Angestellter in das Büro ein und verstärkt mit seiner Vertieferrichtung „Ingenieurbau“ die Brückenbauabteilung.

 1985      Bernhard Scharbert, Jürgen Wilke und Martin Roß werden Partner und Mitinhaber des Büros. Dipl.-Ing. Oskar Scharbert scheidet aus dem Unternehmen aus und konzentriert sich schwerpunktmäßig auf seine Arbeit als amtlich vereidigter Prüfingenieur. Ab sofort firmiert das Unternehmen mit dem Namen:

Ingenieurgemeinschaft RS
Diplom-Ingenieure B. Scharbert, J. Wilke, M. Roß Betriebswirt

 1991      Dipl.-Ing. Karl-Ludwig Roß scheidet altersbedingt aus dem Unternehmen aus.

 1992      Gründung einer Zweigniederlassung in Hermsdorf/Thüringen. Das Büro dort beschäftigt bis zu 7 Mitarbeiter und besteht bis zum 31.12.1999.

 2006      Die Unternehmensform ändert sich. Das Büro firmiert als:

RS Ingenieure  GmbH & Co. KG
Inhaber und Geschäftsführer sind:
Diplom-Ingenieure B. Scharbert, J. Wilke, Martin Roß Betriebswirt

 2015      RS Ingenieure feiert sein 70-jähriges Bürojubiläum. Das Unternehmen beschäftigt 44 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist auf allen Gebieten des Bauingenieurwesens tätig.